30.+31. Juli 2016:
Fahrturnier! Eintritt ist frei!

Neuer Kurs am 11.09.2016:
Angewandte Pferdepsychologie mit Timo Ameruoso


Sponsoren unserer
sportlichen Veranstaltungen:



Sponsor Wörner
Sponsor Uelzener Versicherungen
Sponsor Loesdau
Sponsor Raiffeisen-Markt Ammerbuch
Sponsor Escon-Marketing GmbH
Sponsor Kreissparkasse Tübingen
Sponsor Makana
Sponsor Eschbach
Sponsor Heimtiereck Heinz
Sponsor Heimtierland
Sponsor Jesinger Hoflädle
Sponsor Hofladen Alte Zimmerei
Sponsor Baywa Tübingen
Sponsor Steckenpferd
Sponsor Pferdemagazin
Sponsor Equiva
Sponsor VOBA Ammerbuch

Unsere Termine
im Überblick:



Veranstaltungen Gesamt 2016

_____________________________

MITGLIEDERBEREICH
_____________________________



 Herzlich Willkommen beim RFV Ammerbuch e.V.

Aktuelles aus dem Verein:

 

Fahrturnier

Am 30.-31. Juli 2016 findet wieder das Fahrturnier auf der Reitanlage in Poltringen statt.
Geboten werden Dressur-, Hindernis- und Geländeprüfungen. Für die Bewirtung wird bestens gesorgt.
Am Samstagabend gibt es Spanferkel und am Sonntag Krustenbraten. Zuschauer sind herzlich willkommen.

 

Bilder

Unter Galerie -> Veranstaltungen 2016 sind jetzt Bilder von den Kursen mit Peter Pfister und Markus Eschbach zu finden.

 

Bericht zum WPSV Allroundreiter-Cup

Am 26. Juni fand die mittlerweile schon traditionell gewordene breitensportliche Veranstaltung als 4. Station des WPSV (Württembergischer Pferdesportverband)-Breitensportcups statt, der dieses Jahr zum fünften Mal vom WPSV ausgetragen wird. Es gibt insgesamt 5 Stationen mit einer Abschlussveranstaltung in Marbach (5. Station), bei der die endgültigen Sieger ermittelt werden.
Bei der Station Ammerbuch wurden verschiedenste Geschicklichkeitsprüfungen und Dressuraufgaben mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden geboten z.B. „Im Schritt und Trab über Bodenstangen“ oder „Das etwas andere Stangenlabyrinth“. Hier wurde nicht nur das reiterliche Können abgefragt, sondern auch an die Pferde wurden entsprechende Anforderungen gestellt wie z.B. das Durchreiten eines Flattervorhangs oder das Durchspringen eines „Eulensprungs“. Dies erfordert einiges Vertrauen vom Pferd zu seinem Reiter.

Bericht zum WPSV Allroundreiter-Cup

Zum zweiten Mal wurde hier auch eine Teilprüfung des Deutschen Barockpferde-Cup ausgetragen. Bei dieser Prüfung sind nur bestimmte Pferderassen zugelassen wie z.B. Lipizzaner oder Friesen, die als „Barockpferde“ bezeichnet werden.
Auch für die jüngsten Reiterinnen und Reiter war ein Programmpunkt ausgeschrieben. Ab einem Alter von 4 Jahren konnten die Kinder an dieser Prüfung teilnehmen. Die Führzügelklasse wurde in diesem Jahr kostümiert ausgetragen. Dem Einfallsreichtum waren keine Grenzen gesetzt. Als Zorro, Engel oder Einhorn begeisterten die Jüngsten das Publikum.
Die Prüfungen wurden parallel in der Reithalle und auf dem Fahrplatz ausgetragen, so dass den Zuschauern ein abwechslungsreiches Programm geboten werden konnte.

Bericht zum WPSV Allroundreiter-Cup

Ergebnisse für die Teilnehmerinnen vom gastgebenden Verein: Michelle Brodbeck belegte auf ihrer Friesenstute „Thara“ bei der Prüfung „Im Schritt und Trab über Bodenstangen“ den 2. Platz und Myrielle Hely konnte sich mit „Napoleon“ bei der Caprili-Prüfung den 8. Platz und beim Präzisionsparcours den 4. Platz sichern. Herzlichen Glückwunsch!

 

Bericht zum Lehrgang "Trickreiten und Zirkuslektionen" mit Peter Pfister

Am 18. und 19. Juni hat der zweite Kurs mit Peter Pfister in diesem Jahr stattgefunden.
Bei der Anmeldung mussten sich die Teilnehmer zwischen „Zirkuslektionen“ oder „Trickreiten“ entscheiden. Das Erarbeiten von Zirkuslektionen wurde in den letzten Jahren schon mehrfach angeboten, Trickreiten hingegen stellte eine Premiere beim Reit- und Fahrverein Ammerbuch dar. Unter Trickreiten versteht man Akrobatik auf dem laufenden Pferd: im Galopp rauf und runterspringen, an der Seite des Pferdes hängen, Kopf nach unten, im Sattel stehen, rückwärts reiten usw. Dazu sind speziell mit Haltegriffen präparierte Sättel erforderlich, die von Peter Pfister zur Verfügung gestellt wurden. Begonnen wurde mit einfachen Aufgabenstellungen im Schritt. Schon bei der zweiten Trainingseinheit wurden verschiedene Übungen im Trab ausgeführt. Diese wurden im Verlauf des Kurses so verfeinert, dass am Ende des zweiten Tages die Teilnehmer souverän aufrecht stehend im Trab oder rückwärts sitzend im Galopp ihre Runden drehen konnten.

Kurs Pfister Trickreiten und Zirkuslektionen

Auch die Teilnehmer, die sich für das Erlernen von Zirkuslektionen entschieden haben, hatten in den insgesamt 4 Übungseinheiten die Möglichkeit viel Neues mit ihren Pferden auszuprobieren. Am Ende des Kurses konnten die meisten Pferde problemlos auf ein Podest steigen oder sich mit dem „Kompliment“ vor den Zuschauern verbeugen.
Durch die Kombination von Trickreiten und Zirkuslektionen hat der Kurs den Teilnehmern und auch den zahlreichen Zuschauern sehr viel Abwechslung und Spaß geboten. Bei Interesse findet im nächsten Jahr wieder ein Trickreitkurs statt. Anfragen werden gerne entgegen genommen. Bilder zu diesem Lehrgang und zu den vergangenen Veranstaltungen finden Sie hier.

 

Bericht zum Reitlehrgang "Gymnastizieren mit Seitengängen" mit Dorothée Baumann-Pellny

Am 21./22.05.2016 fand ein Lehrgang zum Thema „Gymnastizieren durch Seitengänge“ unter der Leitung von Frau Dorothée Baumann-Pellny statt. Dieser Kurs richtete sich sowohl an ambitionierte Freizeitreiter als auch an Turnierreiter, denen eine optimale, gesunderhaltende Gymnastizierung ihrer Pferde wichtig ist. Zu Beginn des Lehrgangs wurden die Teilnehmerinnen theoretisch auf das Thema eingestimmt. Anschaulich erläuterte Dorothée Baumann-Pellny die Bedeutung der biegenden Arbeit um Balance, Geraderichtung und Gleichgewicht zu verbessern. Anschließend erfolgte die praktische Umsetzung in Form von Einzel- und Gruppenunterricht. Bei diesem Unterricht wurden individuell auf den Ausbildungsstand von Reiter und Pferd abgestimmte Lektionen erarbeitet und im Laufe des Kurses weiterentwickelt.

Kurs Pellny 05 2016

Am Ende des zweiten Tages waren schon deutliche Fortschritte bei den Teilnehmerinnen erkennbar. Ein weiterer Kurs mit Dorothée Baumann-Pellny ist im Herbst geplant. Mehr Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie auf der Homepage des Reit- und Fahrvereins Ammerbuch e.V.

 

Bericht zum Kurs "Horsemanship I" mit Peter Pfister

Vom 30.4.-01.05. fand ein Kurs mit dem bekannten Pferdetrainer Peter Pfister statt. Peter Pfister zählt zu den beliebtesten Pferdetrainern Deutschlands. Der erfahrene Trainer und erfolgreiche Buchautor steht seit Jahren für eine systematische und pferdegerechte Ausbildung. An beiden Tagen stand das Thema „horsemanship“ auf dem Programm. Nach einer theoretischen Einführung konnten die 10 Teilnehmerinnen mit ihren Pferden die Theorie in der Praxis üben. Gestartet wurde mit dem Führtraining, gefolgt von verschiedenen gymnastizierenden Übungen und das korrekte Longieren am langen Seil. Bei allen Übungen stand die klare und eindeutige Kommunikation mit dem Pferd im Vordergrund. Wie bei allen Herdentieren muss die Rangfolge geklärt sein, denn nur so kann relativ gefahrlos mit „600 kg Lebendgewicht“ gearbeitet werden. Peter Pfister demonstrierte immer wieder sehr anschaulich, wie man Schritt für Schritt den Pferden begreiflich machen kann, dass z.B. es nicht gefährlich ist aus einer Wasserflasche angesprüht zu werden oder eine raschelnde Plastikplane auf dem Rücken zu haben. Am Ende des zweiten Tages hatten alle Pferde so viel Vertrauen zu dem „Leittier Mensch“ aufgebaut, dass sie folgsam über und gleichzeitig unter einer Plane geführt werden konnten.

Kurs Pfister 04 2016

Die zahlreichen Zuschauer waren ebenfalls eingebunden und konnten Fragen an Peter Pfister stellen, so dass nicht nur die aktiven Teilnehmer von diesem Lehrgang profitieren konnten. Gespannt sind wir auf den nächsten Kurs mit Peter Pfister im Juni, bei dem zwei weitere Spezialgebiete von ihm –Trickreiten und Zirkuslektionen- auf dem Programm stehen. Mehr Informationen zu den Angeboten des Reit- und Fahrvereins finden Sie hier.

 

Jahreshauptversammlung

Die Mitgliederversammlung fand am Samstag, 19. März 2016 im Reiterstüble in Poltringen statt. Die Begrüßung erfolgte durch die Vorsitzende Ulrike Naumann, anschließend wurden die Protokolle zur letzten Jahreshauptversammlung am 14.03.2015 und der außerordentlichen Mitgliederversammlung am 17.10.2015 durch die Schriftführerin Karen Stauch verlesen.
Danach wurde über die Aktivitäten des Vorstands und über die Veranstaltungen im vergangenen Jahr 2015 berichtet. Es fanden regelmäßige Termine wie z.B. Reitunterricht, Springstunden aber auch Trail-Parcours, Round-Pen-Training sowie der Reiter- und Fahrerstammtisch statt. Voltigieren kann leider nicht mehr angeboten werden, da kein geeignetes Pferd mehr zur Verfügung steht.
Das Veranstaltungsjahr wurde mit einem Vortrag von Dorothee Baumann-Pellny und einem Longierlehrgang mit Andrea und Markus Eschbach gestartet. Im Mai fanden ein Fahrlehrgang mit Brigitte Brauchle und ein Dressurkurs zum Thema Reitersitz mit Dorothee Baumann-Pellny statt. Im Juni hatte Peter Pfister Zirkuslektionen für Einsteiger und Fortgeschrittene unterrichtet und der Breitensport Cup des WPSV wurde wieder ausgetragen. Im Juli fand ein Kurs „Bewegungslehre nach Eckart Meyners“ mit Silvia Rall statt. Anfang August wurde wieder ein Fahrturnier ausgetragen. Die Bewirtung beim Fahrturnier wurde erstmals gemeinsam mit dem Liederkranz Poltringen durchgeführt mit sehr positiver Resonanz. Andrea Eschbach führte Ende August einen 2-tägigen Kurs zur „Dualaktivierung“ durch. Das Jugendsommerferienprogramm fand Anfang September statt, Ende September wurde ein Kurs zur „Langzügelarbeit für Einsteiger und Fortgeschrittene“ mit Dorothee Baumann-Pellny angeboten. Im Oktober wurde wieder ein Orientierungsritt durchgeführt und ein weiterer Lehrgang mit Peter Pfister zum Thema „Freiheitsdressur, die feine Kommunikation“. Silvia Rall war Ende November für einen weiteren Tag zur „Bewegungslehre nach Eckart Meyners“ vor Ort. Die Weihnachtsfeier stellte wieder den Abschluss des Veranstaltungsjahres dar. Berichte und Bilder zu den einzelnen Veranstaltungen finden Sie im Internet unter www.rfv-ammerbuch.de.
Die Termine zu den geplanten Veranstaltungen in 2016 können Sie der Homepage des Reit- und Fahrvereins und dem Gemeindeboten entnehmen.
Nach den ausführlichen Berichten der einzelnen Ausschussmitglieder zu den oben genannten Veranstaltungen in 2015 erläuterte Kassier Hendrik Wempe die finanzielle Situation des Reitvereins. Es konnte aufgrund der zahlreichen Veranstaltungen und Lehrgänge in 2015 auf ein sehr erfolgreiches Wirtschaftsjahr zurückgeblickt werden. Im Anschluss wurden der Vorstand, der Ausschuss und die Kassenprüfer durch die Mitgliederversammlung entlastet.
Bei den anschließenden Wahlen wurde das Vorstandstrio, bestehend aus Hanna Ehrlich, Ulrike Nauman und Andreas Schmid für weitere 2 Jahre gewählt. Ebenfalls in ihren Ämtern bestätigt wurden Reitwartin Corinna Weisser, Jugendwartin Sandra Jöchle und Schriftführerin Karen Stauch. Für das Amt des Festwarts und des Fahrwarts konnte kein Mitglied gewonnen werden, so dass diese Ämter in 2016 nicht besetzt sind. Anschließend folgte die Ehrung der Jubilare.
Keine Änderung gab es bei den Mitgliedsbeiträgen und den Hallennutzungsgebühren.
Die Sitzung wurde durch die Vorsitzende Ulrike Naumann geschlossen.

 

Abzeichen-Fahrlehrgang FA5, FA4, FA3 mit Berthold Kittel

Zwischen Ende März und ca. Anfang Mai 2016 bietet Berthold Kittel verschiedene Abzeichen-Fahrlehrgänge an. Alle Informationen und die Anmeldung zum Kurs sind unter "Termine"->"offene Termine" zu finden.

 

Lehrgang mit Markus Eschbach

Am 12./13. März 2016 fand wieder ein Lehrgang mit Markus Eschbach statt. Der sympathische Trainer aus der Schweiz ist u.a. bekannt durch seine Bücher über die pferdegerechte Ausbildung am Boden und das freie Reiten ohne Gebiss oder nur mit Halsring. Der Lehrgang hatte zum Thema „Pferdekommunikation-Training im Round-Pen“. Als Round-Pen bezeichnet man einen runden eingezäunten Platz. Die Pferde werden dort nicht an einer Longe gearbeitet, sondern einzig durch Stimmkommandos und Körpersignale des Menschen gelenkt.
An den 2 Lehrgangstagen wurde geübt, die Körpersprache gezielt einzusetzen, um das Pferd mit möglichst wenig Aufwand frei im Round Pen zu lenken, sowie Tempo und Richtung zu bestimmen. Auch die Beobachtung der verschiedenen Tiere und das richtige Deuten der Signale waren wichtiger Bestandteil des Kurses. Die Pferde reagierten erstaunlich auf minimalste Veränderungen des Menschen wie Körperspannung, die Stellung der Füße oder Haltung der Hände.

Kurs Eschbach 03 2016
Markus Eschbach demonstrierte immer wieder anschaulich, wie in verschiedenen Situationen reagiert werden muss.

Auch die zahlreichen Zuschauer wurden aktiv mit einbezogen und konnten dadurch viele Anregungen aus diesem Lehrgang mitnehmen.

 

Vortrag mit Dorothee Baumann-Pellny

Vortrag Pellny 'Schwungvoll Vorwärts-Seitwärts' Am 21.02.2016 fand ein Vortrag zum Thema „Schwungvoll Vorwärts-Seitwärts“ statt. Mit diesem Vortrag wurde das Veranstaltungsjahr des Reit- und Fahrvereins Ammerbuch e.V. gestartet. Mehr als 30 Interessierte hatten sich im Reiterstüble in Poltringen eingefunden, um sich über die Grundlagen und einen sinnvollen Ausbildungsplan zum Erlernen dieser schwierigen Lektionen zu informieren.
Anhand einer abwechslungsreichen Präsentation mit vielen Bildern und Demobeispielen wurde die ganze Bandbreite des Themas vorgestellt.

Der Vortrag war geprägt von der jahrzehntelangen Erfahrung und dem umfangreichen Fachwissen von Dorothee Baumann-Pellny. Die Zuhörer stellten viele Zwischenfragen, die dann ausführlich beantwortet wurden. Dadurch konnten die Zuhörer viele Anregungen für die weitere Ausbildung ihrer Pferde mitnehmen. Am 21./22. Mai findet dann die praktische Umsetzung in Form eines Lehrgangs unter der Leitung von Dorothee Baumann-Pellny statt. Mehr Informationen zu diesem Lehrgang finden Sie hier.

 

Updates
Der Hallenbelegungsplan und die Veranstaltungliste wurden geupdatet.

 

Sprung ins neue Jahr 2016


Neujahrssprung 2016

Am Neujahrstag trafen sich doch recht viele engagierte Reiter, einige Mitlieder mit ihren Pferden an der Hand sowie diverse Zuschauer in der Reithalle, um den schon traditionellen Sprung ins neue Jahr zu absolvieren. Es bringt wohl Glück, wenn man über ein Cavaletti oder einen kleinen Sprung springt und dabei „Frohes neues Jahr“ ruft. Ganz Verwegene hielten dabei sogar ihren Sekt in einer Hand oder sprangen mit Handpferd. Einen Sekt gab es selbstverständlich auch für die Zuschauer. Es war eine nette Atmosphäre und alle hatten ihren Spaß!
Allen Mitgliedern des RFV ein gutes, glückliches und erfolgreiches neues Jahr !